DIE MUSIK SÜDOSTASIENS:                                                                                                                                                                                                                            www.musikausasien.de

                                                         >Länder<        Instrumente       Videos       Vorträge        Radiosendungen        Konzerte       Biografie      Links      Impressum                                      


Einleitung
>Instrumente<
Artikel
Bücher + CDs
Musiker
Links
_______________________











 
Die Instrumente
Die Laute Dan Tam

Die vietnamesische Langhalslaute erinnert deutlich an seine baugleichen Verwandten, die chinesische San Xian und die bekannte japanische Shamisen.

Im Prinzip handelt  es sich um eine mit einem langen Hals versehen Trommel, über die drei Saiten gespannt wird. 

Der mit Schlangenhaut bedeckte Resonanzkörper hat einen sehr perkussiven, scharfen Klang, und begründet das häufig sehr rhythmusbetonte Spiel  dieser Lauten.

Die drei Saiten werden in einer Quarte/Quinte und Oktave gestimmt und mit den Fingern, einem aus Jade- oder Speckstein bestehendem Fingeraufsatz oder einem Plastikplektrum angeschlagen.

Der bundlose Hals ermöglicht vielfältige Techniken um den Ton zu maniplieren, zu "sliden" oder zu beugen. Daher ist die Ornamentation der einzelnen Töne auch ein zentrales Element der traditionellen Musik für die Dan Tam.

Erst in jüngerer Zeit wurden die ersten Solokompositionen für dieses Instrument verfaßt, und es wird zunehmend in der aktuellen Pop- und Rockmusik Vietnams genutzt.


<- Zurück zur Übersicht                                                * Klangbeispiel (MP3, 577 KB) *