DIE MUSIK SÜDOSTASIENS:                                                                                                                                                                                                                            www.musikausasien.de

                                                         >Länder<        Instrumente       Videos       Vorträge        Radiosendungen        Konzerte       Biografie      Links      Impressum                                      


Einleitung
>Instrumente<
Artikel
Bücher + CDs
Musiker
Links
_______________________










 
Die Instrumente
Die Schellen "si" und die Klapper "wa"
Die bronzenen Schellen "si"(links), welche manchmal durch die größeren Becken "yakwin" ersetzt werden, werden vom Vokalisten in der rechten Hand gehalten.
In der linken Hand hält der Vokalist die hölzerne Klapper "wa", die an eine spanische Kastagnette erinnert, und manchmal auch als aufgeschnittene Bambushälfte erscheint (rechts).
Beide Instrumente erzeugen das rhythmische Grundmuster in dem gespielten Stück.

Alle betonten Zählzeiten werden mit der Klapper, die unbetonten Zeiten mit der Schelle ausgeführt. Dabei hat jedes rhythmische Muster eine strenge Zuweisung zu einer melodischen Phrase und ist meist 8 oder 16 Takte lang. Wie der Schlussgong im indonesischen Gamelan wird der letzte Schlusston auf der Klapper möglichst weit herausgezögert.

<- Zurück zur Übersicht der Instrumente