DIE MUSIK SÜDOSTASIENS:                                                                                                                                                                                                                            www.musikausasien.de

                                                         >Länder<        Instrumente       Videos       Vorträge        Radiosendungen        Konzerte       Biografie      Links      Impressum                                      


Einleitung
>Instrumente<
Artikel
Bücher + CDs
Musiker
Links
_______________________










 
Die Instrumente
Der Trommelkreis "pat wain"
Im Mittelpunkt jedes "hsain wain" Ensembles steht, wie der Name schon besagt ("im Kreis aufgehängt"), die Idee, melodisch behandelte Rhythmusinstrumente im Kreis aufzuhängen und den Spieler in die Mitte zu platzieren. Die Idee, Rhythmusinstrumente als Melodieinstrumente einzusetzen verbreitete sich, wahrscheinlich ausgehend von Indonesien und dem dortigen Gamelan Ensemble, über ganz Asien.

Der Trommelkreis "pat wain" scheint einzigartig in Asien zu sein, auch wenn in Indien auf anitken Tempelbildern und in Thailand im Piphat Mon Ensemble ähnliche Instrumente zu finden sind.

Der Trommelkreis besteht aus bis zu 21 gestimmten Trommeln mit einer Größe von 13 bis 41 cm, die in einem kreisrunden Rahmen aufgehängt sind. Die Trommeln werden gestimmt, indem sie mit einer Paste aus Reis und Asche befüllt werden (je mehr Paste um so tiefer die Trommel).
Der Spieler sitzt in der Mitte und ist nicht nur optisch herausragend, der "hsain hsaya" (Meister des Hsain) ist auch gleichzeitig der Dirigent und Direktor des Ensembles.

Seit einiger Zeit findet man den Trommelkreis auch im Duett mit Gesang während der "zat pwe" Shows, in denen Theaterversionen des Liederzyklus "Mahagita" aufgeführt werden.
 
<- Zurück zur Übersicht