DIE MUSIK SÜDOSTASIENS:                                                                                                                                                                                                                            www.musikausasien.de

                                                         >Länder<        Instrumente       Videos       Vorträge        Radiosendungen        Konzerte       Biografie      Links      Impressum                                      


Einleitung
>Instrumente<
Artikel
Bücher + CDs
Musiker
Links
_______________________











 
Die Instrumente
Die Gongsysteme "ci wain" und "maun sain"
Das aus 21 im Kreis auf einem Ständer aufgehängten, mit Schlegeln angeschlagenen Gongs bestehende System
"ci wain"(links) ist der kleinere Gegenspieler des Trommelkreises "pat wain".
Es darf den Trommelkreis jedoch nicht übertönen, daher werden die höheren Gongs beim Spiel mit der Handfläche abgedämpft.


Das Gongsystem "maun sain" auf der Zeichnung rechts wird manchmal auch "gong rak" bezeichnet und wird erst seit den 20iger jahren benutzt. Es besteht aus 18 oder 19 Buckelgongs, die in fünf Reihen in einem Rahmen aufgehängt sind. Der Spieler sitzt nicht wie im Bild links inmitten der Gongs sondern auf dem Boden davor.
Kesselgongs werden, ebenso wie die Trommeln des "pat wain" durch Füllungen mit Reispaste gestimmt.
 
<- Zurück zur Übersicht