DIE MUSIK SÜDOSTASIENS:                                                                                                                                                                                                                            www.musikausasien.de

                                                         Länder        >Instrumente<       Videos       Vorträge        Radiosendungen        Konzerte       Biografie      Links     Impressum                                      











Das "wandernde" Museum: 
Meine Sammlung südostasiatischer und anderer Musikinstrumente
IDIOOPHONE
Die Tank Drum
Seit einigen Jahren, spätestens nach dem Siegeszug der "Hang" aus der Schweiz, werden ständig neue Modelle der beliebten 
Tank Drums entwickelt und auf den Markt gebracht.

Hierbei handelt es sich um abgewandelte Steel Drums. Es gibt sie als Zungenmodelle und Buckelmodelle. Während bei der "Hang" oder auch der "Caisa" buckelförmige Erhebungen die Spieltöne erzeugen, geschieht dies bei den hier abgebildeten Slit Drums durch aus dem Korpus heraus geschnittene Zungen.

Der Vorteil der Zungeninstrumente liegt in ihrer Stimmbarkeit:
Unter den Zungen kann man kleine starke Magnete verschieben und so die Stimmung der Zungen verändern und vielfältige Tonleitern einstellen.

Die auf den Bildern zu sehenden Drums "
OM Drum" (schwarz) und "Klangauge" können mit den Händen oder Schlegeln gespielt werden und haben beide einen warmen, lang anhaltenden Klang.

Bilder (Anklicken zum Vergrößern:)

 

-> Zurück zur Übersicht