DIE MUSIK SÜDOSTASIENS:                                                                                                                                                                                                                            www.musikausasien.de

                                                         Länder        >Instrumente<       Videos       Vorträge        Radiosendungen        Konzerte       Biografie      Links     Impressum                                      











Das "wandernde" Museum: 
Meine Sammlung südostasiatischer und anderer Musikinstrumente
CHORDOPHONE
Die Laute Shamisen
Die Langhalslaute Shamisen aus Japan ist ein späterer Nachfolger der chinesischen San Xiang. Sie steht im Mittelpunkt der heute noch lebendigen Tradition der "Geishas".

Zu den Geishas muss man anmerken, daß es sich hierbei mitnichten um edle "Amüsierdamen" oder gar Prostituierte handelte, sondern um hochgebildete Frauen die am Hofstaat des Königs für Unterhaltung sorgten. Dabei waren diese Frauen hoch angesehen und landesweit bekannt. Sie mussten nicht nur musikalisch gut ausgebildet sein, ebenso in Literatur, Tanz, Gesang und Kalligraphie.

Die hier zu sehende Langhalslaute wird mit einem Plektrum namens Bacci gespielt, das an eine grobe Maurerkelle erinnert. Die Töne der drei Saiten werden durch das Anschlagen nur kurz hörbar und verklingen schnell, daher hat das Instrument einen sehr perkussiven und scharfen Klang.

(Bild anklicken zum Vergrößern)

-> Zurück zur Übersicht