DIE MUSIK SÜDOSTASIENS:                                                                                                                                                                                                                            www.musikausasien.de

                                                         Länder        >Instrumente<       Videos       Vorträge        Radiosendungen        Konzerte       Biografie      Links     Impressum                                      











Das "wandernde" Museum: 
Meine Sammlung südostasiatischer und anderer Musikinstrumente
AEROPHONE
Die Shakuhachi
Die japanische Shakuhachi  ist neben der  chinesischen "Xiao" praktisch die "Großmutter" aller Bambusflöten, kann man doch vor allem bei den "Root" Modellen den Bambus inklusive Wurzel (auf dem Bild rechts) erkennen.

Diese Kerbflöten erfreuen sich inzwischen großer Beliebtheit, obwohl sie anfangs nicht leicht zu spielen sind, da man etwas Übung für die richtige Anblastechnik benötigt. Eigentlich gehören sie zur japanischen Hofmusik, werden heute aufgrund ihres weichen und luftreichen Klanges aber auch gerne zur Improvisation und Meditation genutzt.

Die linke Shakuhachi ist eine "1.8 Non Root End Tiger Bamboo"
von Gerd Winkler,  erhältlich in seiner 
Shakuhachi Garage.

Die rechte Shakuhachi ist ein "Root End" Eigenbau von
Hannes Heyne, eine Leihgabe aus seiner  
Klanghütte.

Heute sind pentatonische Stimmungen weit verbreitet. Wer sich für die ursprünglichen  
japanischen Tonleitern interessiert, benötigt etwas Übung, um durch halbes Schließen der Grifflöcher die erforderlichen Halbtöne sauber zu erreichen und mit verschiedenen Anblastechniken Effekte zu erzeugen. Es gibt zwar zahlreiche Videos mit Anleitungen im Internet, doch ein persönlicher Lehrer ist auch hier unersetzbar wenn man schnell Fortschritte erzielen will!


(Bild anklicken zum Vergrößern)

-> Zurück zur Übersicht