DIE MUSIK SÜDOSTASIENS:                                                                                                                                                                                                                            www.musikausasien.de

                                                         Länder        >Instrumente<       Videos       Vorträge        Radiosendungen        Konzerte       Biografie      Links     Impressum                                      











Das "wandernde" Museum: 
Meine Sammlung südostasiatischer und anderer Musikinstrumente
CHORDOPHONE
Das Dulcimer Santoor
Die "Santoor" ist ein Dulcimer oder auch "Hackbrett" aus Persien. Pro Ton gibt es drei Saiten, die mit einem Hammer angeschlagen werden - eine Grundidee, die zur Entwicklung des Klaviers geführt hat.  Durch die Vielzahl an Saiten ist das Durchstimmen des Instruments ein zeitaufwendiger Prozeß, und je besser die Stimmwirbel halten (die übrigens mit einem Klavierschlüssel gedreht werden) um so teurer ist das Instrument.
Die Pyramiden unter den Saiten sind frei verschiebbar, so lassen sich auch zwischen zwei Stücken Intonation und Stimmung des Instruments schnell anpassen.
Da es nicht die im Klavier vorhandenen Dämpfer über den Saiten gibt, klingt jeder Ton aus. Der lange Nachhall gehört so zum charakteritischen Klang dieses Instruments. Die Schallöffnungen sind meist sehr klein und formvoll verziert. Auch die Anordnung der Stimmwirbel entspricht denen am Klavier, es befinden sich jeweils drei Wirbel in einer Reihe.
Die "Santur" aus Indien unterscheidet sich von der Persischen "santoor" durch ihre spitzere Bauform und die Anzahl der Saiten.

Bilder (Anklicken zum Vergrößern:)

     

-> Zurück zur Übersicht